Aktuell

       

Hauptgottesdienste im Pfarrverband

Samstag
17:30 Uhr Beichtgelegenheit in St. Marien
18:30 Uhr Hl. Messe in  St. Marien

Sonntag
09:30 Uhr Hl. Messe in St. Aegidius
09:30 Uhr Hl. Messe in St. Martin
11:30 Uhr Hl. Messe in St. Johann Baptist

Dienstag
18:30 Uhr Hl. Messe in  St. Martin

Mittwoch
18:30 Uhr Hl. Messe in  St. Marien

Donnerstag
18:30 Uhr Hl. Messe in  St. Johann Baptist
18:30 Uhr Hl. Messe in  St. Aegidius

Alle Werktagsmessen beginnen um 18:30 Uhr.

Weitere Gottedienste finden Sie hier.

An kirchlichen Feiertagen bitte die Aushänge und die Pfarrnachrichten beachten!

 

Die Kirchenführungen in Sankt Johann Baptist

(Termine der nächsten Kirchenführungen)

Logo Kirchenfuhrungen

Baustelle Mittelgang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  Zum Vergößern klicken

 

 

 

Stillstand und Baulärm

 Viele Monate lang blieben die Pforten unserer Kirche in den Jahren 2017 und 2018 verschlossen. Von innen drang Baulärm heraus und wer einmal einen Blick durch eine offen stehende Tür werfen konnte, der sah Gerüste, große Plastikplanen, Geräte und Werkzeuge.  Manch einem fiel es recht schwer, auf das Gebet in der Schönheit und Ruhe des Raumes, auf Andachten und Gottesdienste verzichten zu müssen.
 
Wer die Möglichkeit hatte, Zugang zur Baustelle zu erlangen, dem boten sich beim Klettern auf den Gerüsten einzigartige Ansichten und ungewohnte Perspektiven auf die vielen Kostbarkeiten, die unsere Kirche für das Auge bereit hält.
 

Portalorgel

 

 

 

 

 

 

 





Zum Vergrößern klicken

 

Keine Bänke. Was für ein Raumerlebnis!

 Für die umfangreiche Sanierung wurden auch die Kirchenbänke erntfernt. Damit öffnete sich für eine kurze Zeit ein Erlebnis unvergleichlicher Art: anders Hören, anders sich bewegen und einen Raum auszuschreiten.
 

 

 

Basdorfer Gefaess zum Vergrößern klicken

 

 

Besonderes Zeugnis für das Alter unserer Kirche:
das Badorfer Gefäß


 Das „Badorfer Gefäß", das 1979 aufgefunden wurde und für die Datierung der Kirche in die Mitte des 8. Jahrhunderts von Bedeutung ist, gibt somit den Beginn der über tausendjährigen Bau- und Glaubensgeschichte von Johann Baptist an. Es war nach Aussage der damaligen Ausgräber als sogenanntes „Bauopfer“ in das Fundament der ersten Steinkirche eingesetzt worden. Der Befundbericht beschreibt das Tongefäß in seiner Ausgestaltung im Rheinland als einzigartig.

(Aufnahme zur Verfügung gestellt vom Landesdenkmalamt LVR)
 

Was wird in den regelmäßigen Kirchenführungen vorgestellt?
Da die vielen Epochen so vielfältige und teils kostbare Zeugnisse und Spuren hinterlassen haben, werden neben einer Gesamtschau der Baugeschichte eine Reihe von thematisch orientierten Angeboten gemacht: das Gewölbe mit seiner wunderbaren Ausmalung, die Grablegung, das Sakramentshaus, die Fenster sind einen besonderen Blick wert. Die Termine werden rechtzeitig im Voraus angekündigt.
In den Führungen wird bei Bedarf auf die Projektion mittels Beamer zurückgegriffen, um die Details nahezubringen.
Die Teilnahme ist immer kostenfrei.

  Fragen und Anregungen an: fuehrung.johbapt@t-online.de