Krippenweg

Komm zur Krippe

Dies will eine Einladung an uns alle sein sich ganz persönlich auf den Weg zu machen.

Auf den Weg zu machen.

Auf den Weg zu machen nicht weil wir schon alles wissen. Sondern weil wir von den einfachen Leuten, die als Hirten die ihnen anvertrauten Schafe hüteten, gehört haben, dass Engel Ihnen verkündeten:

Fürchtet euch nicht, denn ich verkünde euch eine große Freude, die dem ganzen Volk zuteilwerden soll: Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr.   Und das soll euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Kind finden, das, in Windeln gewickelt, in einer Krippe liegt.

Auf den Weg zu machen, neugierig werden, Mut zu haben ungewohnte Wege zu gehen. Sich ganz auf die Liebe Gottes einzulassen.

Mit einem Blick auf die Krippe bei mir zuhause wünsche ich diesen Mut !

Franz-Hubert-Werner Sand

Weihnachtskrippe

Krippenweg von Erpel zwischen Rheintal und Siebengebirge über Römlinghoven nach Köln

Zur Weihnacht und der darauffolgenden Weihnachtszeit bis weit nach dem DreiKönigsfest, dem Fest der Erscheinung des Herrn, besuchen die Menschen gerne die vielen schönen Krippendarstellungen in den Kirchen, Kapellen und Klöstern. In einigen Gotteshäusern gibt es auch schon im Advent die ersten sich immer wieder neu wandelnden Krippendarstellungen zu entdecken. Um dabei eine Hilfestellung zu geben, stellt der Dekanatsrat Königswinter einen LINK mit Informationen und Bildern vor.

{ Wenn ich richtig informiert bin, sind die Gebeine der Heiligen 3 Könige von Mailand aus, mit einer kurzen Zwischenstation in der Vorgängerkirche von St. Severinus in Erpel, nach Köln gebracht worden. Dies ist auch der Grund, warum Erpel das Recht hat in seinem Wappen die 3 Kronen zu führen}

Die Infos und Fotos kamen von einer Reihe engagierter Insider, wurden zusammengetragen und werden in der Homepage des Dekanatsrates gezeigt unter dem LINK

http://www.dekanatsrat-koenigswinter.de/komm-zur-krippe.html

Es mag sein, dass nicht alle Krippendarstellungen in den Kirchen, Kapellen und Klöstern des Dekanates erfasst wurden, da die Infos und Fotos nicht vorlagen. Es wäre also wünschenswert, wenn auch dazu noch Infos und Fotos (in JPEGversion) mir zugemailt werden an

vorsitzender@dekanatsrat-koenigswinter.de

um diese von dem ehrenamtlichen Betreuer der Homepage, meinem in der Nordheide lebenden Freund Birger, reinstellen zu können.

Allen die sich für Krippendarstellungen und die zur Verfügungstellung der Infos und Fotos und deren Einstellung auf die Homepage des Dekanatsrates Königswinter engagier(t)en, ganz besonders auch denen die die Krippen erstellen, aufbauen und durch Musik und Gebet zum leuchten bringen, danke ich ganz herzlich und wünsche eine gesegnete und frohmachende Weihnacht und ein friedliches 2015 !

… wünscht der Vorsitzende des Dekanatsrates Königswinter

  Franz-Hubert-Werner Sand, Vorsitzender des Dekanat Königswinter

Franz-Hubert-Werner Sand